Samstag, 27. September 2014

Einkaufen

Die meisten Leute interessieren sich ja für Supermärkte und andere Einkaufsmöglichkeiten in anderen Ländern. Daher gibt es hier einen kleinen Überblick:

Zwei der absoluten Lieblingsläden der Amerikaner heißen Target und Walmart (ihr erinnert euch?! Walmart, da war doch mal irgendwas, auch bei uns zulande...).
Diese Läden sind quasi riesige Hallen, in denen ALLES verkauft wird, was man sich nur vorstellen kann: Essen, Klamotten, Baby- und Kindersachen, Spielzeug, Schreibwaren, Geschirr, Haushaltswaren usw.! 
Das sieht dann ungefähr so aus:

Leider leidet darunter ab und zu aber die Qualität bzw. einige Dinge (z.B. Stoppersocken, Kontaktlinsen, Wäscheständer, Klarsichtfolien) sucht man umsonst (und zwar sehr lange, da man durch diese unüberschaubaren Hallen ewig herumirrt)!
Warum mögen die Amerikaner diese Läden trotzdem so sehr? Ich habe euch ja schon von den langen Straßen und den großen Parkplätzen erzählt: Man muss praktisch jedes einzelne Geschäft mit dem Auto anfahren und dazu ggf. jedes Mal wieder die Kinder ab- und anschnallen, den Kinderwagen ausladen etc. Deshalb ist es natürlich relativ praktisch, wenn man die meisten benötigten Utensilien im gleichen Geschäft bekommt.
Ansonsten gibt es aber auch "normale" Supermärkte. KansasDads Lieblingsladen ist dabei das "HenHouse", meins der "Sprouts". Beide sind noch relativ übersichtlich und haben auch ein einigermaßen überschaubares Angebot an z.B. organic food, also Biolebensmitteln (hier ist es ja relativ wichtig, Bio zu kaufen, da man in der Milch sonst Wachstumshormone vorfindet, oder aber Genmais, Genmelonen o.ä. kauft (aber dazu später mehr). 
Ansonsten gibt es viele interessante und wirklich köstliche Dinge zu finden, z.B. viele, viele Grillutensilien:

viele Sorten an Obst und Gemüse:                                                                                         

     Zur Zeit ist natürlich Kürbissaison, lecker, lecker:
   
Sehr interessant finde ich auch die Auswahl an Geburtstagstorten:

Und dann noch diese wunderbaren Produkte: Vitaminpillen für die Allerkleinsten. Die Kinder verschmähen Obst und Gemüse? Kein Problem, einfach eine Flintstones- Spiderman- oder MickeyMouse Pille einwerfen! Praktisch, oder? :-) [Welche wahnsinnige Firma kommt denn bitte auf so etwas?!? ;-))]


Trotz des Schildes, welches ich vor kurzem entdeckt habe, erwartet einem am Ausgang dann folgendes Szenario...

... Während der Kassierer die Waren eingibt, steht ein zweiter Angestellter zur Verfügung, der die Waren in viele, viele einzelne Plastiktüten einpackt. Wenn man etwa zehn Lebensmittel kauft, werden ca. 3-4 Plastiktüten verbraucht, je nach Größe und Gewicht. Für schwere Milchpackungen werden auch einfach mal zwei Plastiktüten ineinander gelegt, zur Stabilisierung. Inzwischen denken wir natürlich fast immer an unsere eigenen Taschen oder Beutel. Viele andere Einkäufer hingegen nicht... Schade.
Denkt ihr immer an euren Einkaufsbeutel?

Kommentare:

  1. Wie wahr! Der Kulinarität sind hier keine Grenzen gesetzt. :D Es gibt ziemlich verrückte Sachen, vor allem zu Halloween. Übrigens sehr schöne Schnappschüsse! ;)

    AntwortenLöschen
  2. Ich denke immer an meine Einkaufsbeutel, denn wenn ich die vergesse, muss ich 50 Cent oder mehr für eine Plastiktüte ausgeben. Das geht auf gar keinen Fall! .....Genmais würde ich auch lieber nicht kaufen, dann lieber "köstliche Grillutensilien." :)))

    AntwortenLöschen
  3. Ich mache mir einen Sport draus, ohne neue Tüten nach Hause zu kommen. Sogar der Bäcker hat sich nun schon an die schrullige Oma gewöhnt, die immer mit derselben Tüte ankommt...

    AntwortenLöschen