Donnerstag, 15. Januar 2015

Ein Vormittag im Lifetime

Heute hatte ich einen Vormittag "frei", also Kinderfrei! Der Grund: KansasDad fährt am Wochenende alleine auf einen coolen Skitrip, in die Rocky Mountains mit unserem Nachbarn. Deshalb hat er sich heute netterweise um KansasBaby gekümmert, während KansasKid ja in der Preschool war. 

Ich bin natürlich gleich in unser geliebtes "Lifetime" gefahren. So ein Fitneßstudio ist hier irgendwie etwas anderes, als in Deutschland. In erster Linie haben wir die Mitgliedschaft ja sowieso wegen dem tollen Schwimmbad abgeschlossen. Andere öffentliche Schwimmbäder sind hier nämlich nur sehr schwer zu finden. Im Lifetime gibt es ein 25m Becken drinnen und eins draußen (im Sommer). Dann gibt es noch ein Kinder-/Babybecken sowie mehrere große "HotPots".

Kinderbecken

Schwimmbecken draußen


HotPot oder auch Spa

25m Bahn innen
Außerdem findet man in den Umkleiden noch eine Sauna und ein Dampfbad. 
Das ist aber nur der Schwimmbereich. Dann gibt es noch mehrere große Hallen, in denen Basketball, Volleyball und andere Spiele angeboten werden, eine Squash-halle, eine Kletterhalle, mehrere Räume, in denen viele verschiedene Kurse angeboten werden (Yoga, Pilates, Zumba etc.) und dann natürlich noch den ganz normalen "Workout" Raum, in dem hunderte von Laufbändern, Steppern, Fahrrädern, Crosstrainern und wie sie alle heißen stehen.  
Basketballhalle mit Kletterhalle (hinten links)
Gefühlt hat hier einfach JEDER Mensch eine Mitgliedschaft. Das macht ja auch irgendwie Sinn, da es (gerade im Winter) einfach nicht soo viele andere Möglichkeiten gibt, sich in irgendeiner Form zu bewegen.
Heute war der große Tag, an dem ich mich, nach einem halben Jahr, endlich chamäleonartig an die typische amerikanische Lifetime Gesellschaft angepasst hatte. Vorbei die Zeiten mit öden grauen ausgeleierten Sportklamotten. Endlich besitze ich auch trendy knallbunte türkise und rosa Sachen! Dazu noch die übliche Trinkflasche, die hier einfach jeder mit sich herumträgt- perfekt! Keiner kann mich mehr als "Fremde"enttarnen! ;-)

Als erstes habe ich ein paar Meilen auf dem Stepper zurückgelegt. Um mich herum liefen wie immer ca. 6 verschiedene TV Programme auf insgesamt ca. 20 Fernsehern. Danach habe ich mich- total angepasst- MIT meinem neuen topchicken Outfit in die Sauna gesetzt! Jawohl! So läuft das hier. Die Sauna ist ein hellbeleuchteter Raum mit etwas durchgesessenen Bänken. Sie ist nicht ganz so heiß wie bei uns und die Amis setzen sich kurzerhand einfach mit Klamotten, Schuhen und auch schonmal ihrem Handy hinein.
Überhaupt sind die guten alten "Baderegeln" wie wir sie so kennen, hier irgendwie ganz andere. 
Kein Mensch scheint sich jemals vor dem Schwimmen abzuduschen. Das ist einfach nicht üblich. An all den Community Pools (also den Pools hier in der Nachbarschaft) gibt es noch nicht einmal eine Dusche. Das Wasser ist hier auch irgendwie immer so ein bißchen trübe. Aber hoffen wir mal, dass das andere Gründe hat...
Ansonsten darf jeder Mensch mit allen Klamotten und Straßenschuhen kreuz und quer durch die Schwimmhalle latschen (im Kölner Agrippabad haben sie mich einmal noch nicht mal mit hochgekrempelter Jeans und barfuß hineingelassen).
Nach meinem kurzen Saunagang ging es dann weiter in die Yogastunde. Als die Kursleiterin gerade anfing, kam noch eine Nachzüglerin hinein, gemütlich auf dem Handy quatschend. Während sie telefonierte, lief sie durch den Raum und suchte in aller Ruhe ihre Yogautensilien zusammen. Interessant: Kein Mensch hat sie auch nur im entferntesten wahrgenommen oder zu ihr umgedreht. Ganz normal also. Das Handy gehört einfach irgendwie immer dazu! 
Im Anschluss saß ich noch im Dampfbad. Hier haben die meisten tatsächlich nur Schwimmsachen an oder wickeln sich in ein Handtuch. Übrigens braucht man ins Lifetime niemals Handtücher mitzubringen. Es gibt große Stapel davon in der Umkleide und man kann sich nach Herzenslust bedienen.  
Dann war mein Lifetime Vormittag leider schon wieder zu Ende. Aber wie immer gab er hier viel Neues, Schönes und auch ganz schön Verrücktes zu tun und zu entdecken!
Nun bin ich hoffentlich erstmal gestärkt für mein laaaanges Kinderwochenende. Was macht ihr so am WE? Irgendwer Lust vorbeizukommen? ;-) Bis bald!

1 Kommentar:

  1. Amerika ist einfach riesig...
    Aber gut, dass wir im Juli nicht unbedingt in die Sauna gehen müssen...Man soll da ja bei Euch auch so ins Schwitzen kommen...Kriegen Amerikaner in Deutschland eigentlich einen großen Schock, wenn sie hier in die Sauna gehen? Wir sind immer noch ganz heiß darauf, alles zu sehen! Liebe Grüße

    AntwortenLöschen