Mittwoch, 9. September 2015

Eine Deutsche!

... habe ich neulich getroffen! Das kann kaum einer verstehen, aber es ist ein Highlight!
Mit einer schweizer Freundin habe ich mich auf Deutsch im Kindergarten unterhalten, da sprach uns die andere deutsche Mutter an und war ganz verblüfft! Obwohl viele Leute deutsche Vorfahren haben, trifft man "echte" Deutsche hier im Alltag wirklich selten.

Das ist ja wiederum erstmal eine schöne Abwechslung zu anderen Ländern, in denen einem häufig Deutsche über den Weg laufen. Unser letzter Besuch war ganz überrascht und auch erfreut, dass man nicht überall deutschen Touristen begegnet.
Für uns Expats aber ist es toll, wenn einem dann doch wieder Deutsche über den Weg laufen! Warum ist das so schön und wichtig?
Für einigermaßen aufgeschlossene Leute ist es selbstverständlich im Ausland Land und Leute kennenzulernen! Wir haben uns eingelebt und haben viele amerikanische Freunde, mit denen wir uns prima verstehen. Aber es gibt eben doch viele kulturelle Unterschiede (und davon habt ihr schon viel gelesen). Diese sehen wir, aber die Amerikaner, die hier ja zu Hause sind, sehen sie nicht so sehr. Deshalb tut es so gut, sich einfach mal mit Menschen auszutauschen, denen es ähnlich geht, die Manches hier auch anders, besonders, lustig, verrückt, schön oder auch blöd finden!
Gleichzeitig merkt man auch wie viel die Muttersprache eigentlich wert ist! Es tut wirklich gut, sich auf Deutsch zu unterhalten, man kann einfach entspannter reden, muss nicht lange überlegen, kann witzige Redewendungen benutzen und hat keine Angst hier und dort doch mal in Fettnäpfchen zu treten!
Meine schweizer Freundin hat gleich klargemacht, dass wir drei uns den ganzen Winter über jede Woche einmal zum "playdate" mit den Kindern treffen. Alles klar, habe ich nix gegen einzuwenden. Ein bißchen Deutsch werden wir also nach unserer Rückkehr doch noch sprechen. ;-)
Bis bald, eure KansasKids!


1 Kommentar:

  1. die Mutter aus Varel13. September 2015 um 14:06

    Ja, man versteht erst nach einer Weile, dass die Muttersprache doch etwas ganz Besonderes ist. Mi meiner schwedischen Freundin Kirsten verstehe ich mich seit ca 43 Jahren sehr, sehr gut. Sie spricht wirklich gutes Deutsch, und ich glaube, mein Schwedisch ist auch nicht so übel - trotzdem gibt es einfach auf Grund der Sprache und auch der Kultur manchmal Verständnisschwierigkeiten - es würde mich interessieren, wie unsere "Engländer" darüber denken....

    AntwortenLöschen